TSP Curl P1r mit Schwamm

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Dryden
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: Samstag 6. April 2013, 10:11
TTR-Wert: 1550

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Dryden »

E-Highlander hat geschrieben:
Dryden hat geschrieben:Vielleicht kann man mir hier noch das ein oder andere Harte ALL oder DEF Holz nennen, was einen Test wert wäre.
TSP Defense Classic und Dr. Neubauer KungFu fallen mir da spontan ein.

Ja das TSP Holz hört sich interessant an und suche auch schon nach einem. Zum Testen wollt ich mir kein neues zulegen. ;)
Danke.
Holz: NSD, gerade
VH: Donic Bluefire JP03, 2.0mm
RH: Rebellion, ox
macthebest
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 401
Registriert: Freitag 19. August 2005, 11:52
TTR-Wert: 1709
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von macthebest »

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, so lautete meine Devise....


da ich nach ca. 6 Jahren mit LN ox endlich mal längerfristig auf LN mit Schwamm umsteigen wollte, um etwas flexibler zu werden, entschied ich mich nun mal wirklich längerfristig mit dem Curl P1R 1,5mm Schwamm zu spielen.
Den Curl P1R ox spielte ich ja vorher schon recht erfolgreich, wollte aber irgendwie meine Passivität mit der Noppe verändern.

Nach ca. 2 Monaten, mit eingeschränktem Training (1x die Woche) wird die Schwammnoppe langsam immer sympatischer.
Nach starker Umstellung, bzgl. schupfen, Schnittempfindlichkleit wesentlich höher, Anpassung des Winkels und einer anderen Technik in der langen Abwehr kommen nun die Bälle wesentlich unangenehmer aus der Abwehr als mit dem ox.
Was nun gut geht sind teilweise leere Bälle und dann wieder Bälle mit richtig Suppe drin, und der Gegner (so alle TTR 1700) können den Schnitt nicht lesen.
Das war mit der ox Noppe so nicht möglich, da fast immer volle Suppe drin war.
Die Offensivmöglichkeiten sind auch wesentlich besser geworden, gerade gegen andere Materialspieler kann man fast alles mit der Noppe angreifen.
Schüsse klappen super, allerdings muss man sich auch hier trauen und nicht hadern, sonst wird das nix.

Womit ich noch Probleme habe ist der 2 Ball aus der Abwehr, der erste Abwehrball klappt super, der 2 Abwehrball neigt oft dazu, im Netz zu verhungern. Kopfmässig weiss ich,d ass ich den 2 Ball viel mehr reingehen muss, tue dies aber noch nicht, aber das wird hoffentlich mit zunehmendem Training abgestellt.

Ich hoffe nun, dass ich den Mut habe, mich weiterhin auf die Schwammversion zu konzentieren, den das muss ich nun viel mehr als noch mit ox, weil jetzt muss ich den Schnitt lesen, was bei der ox nicht ganz so wichtig war.
Gummi ist nicht gleich Gummi

Yinhe Schild
VH: Vega Pro 2,0mm
RH: TSP Curp P1R 1,5mm schwarz
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6691
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Novalis »

Zu dem "mehr reingehen" ist überwiegend die Länge der Schlagbewegung gemeint.
Nicht etwa Krafteinsatz oder Geschwindigkeit.
Fast alle neigen dazu die Schlagbewegung bei Wiederholung abzukürzen und das ist beim P1r 1,5mm besonders tödlich(wie auch beim Schupf mit NI).
Hinhaltebälle oder Bälle mit verkürzter Schlagbewegung sind die Domäne der angesagten ox Störnoppen.
Wenn man mit einem Dtecs einen kompletten Schlag macht, dann geht der ins Nirwana.
Ich halte auch den P1r 1,5mm für die perfekteste Noppe, vor allem, weil die beschriebenen Vorteile keine Zufallsprodukte sind. So ist es wunderbar möglich die Effekte in den Schlagabtausch so einzubinden, dass man irgendwann einen besonders gefährlichen Ball spielen kann.
macthebest
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 401
Registriert: Freitag 19. August 2005, 11:52
TTR-Wert: 1709
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von macthebest »

Stimmt @Novalis

Bei der ox Version hatte ich beim 2 Abwehrball keine Probleme diesen übers Netz zu bringen, nun bin ich immer noch technisch so versiert, dass ich dieselbe Bewegung mit der 1,5mm Schwammversion durchführe, jedoch oft mit demgleichen Resultat, dass dieser im Netz landet. Morgen werde ich im Training diese Übung weiter vertiefen, indem ich versuche noch tiefer den Ball zu nehmen und zu führen. Die Sense muss halt beim 2 Abwehrball anders gespielt werden als beim ersten, etwas verwirrend^^
Gummi ist nicht gleich Gummi

Yinhe Schild
VH: Vega Pro 2,0mm
RH: TSP Curp P1R 1,5mm schwarz
cronsen
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 178
Registriert: Montag 7. Januar 2013, 16:40
TTR-Wert: 1631

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von cronsen »

@ macthebest: wie bekommst du denn fast leere bälle mit dem curl hin, also auf topspin ?
das habe ich bei ln nie verstanden wie das geht :?:

ich hatte mit Ln immer mehr oder weniger viel schnitt in meinen abwehrbälle,ob mit oder ohne handgelenk, weswegen ich dann auch zur kn abwehr übergegangen bin.

da ist dann ohne handgelenk wirklich nix drin :mrgreen:

lg
Stiga all classic-andro r42 max-dr.neubauer killer 1.8 spielstil: hou yingchao
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6691
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Novalis »

Einen leeren Ball auf einen DrallTS zu spielen halte ich für schwierig.
Wischen oder Ankontern ist da angesagt.
Ein guter TS ist ja für den Curl ein gefundenes Fressen und der max US aus der Abwehr ist ja zunächst auch erste Wahl.
Dann fängt der Angreifer ja irgenwann an nicht mehr ganz so viel bis deutlich weniger Drall in seine Bälle zu packen ( Er freut sich zwar über US, weil er den für seinen TS benutzen kann, aber irgendwann wird die Sache zu anstrengend für ihn). Wird ein solcher Ball gewischt oder angekontert ist er natürlich so gut wie leer.
Der Angreifer verschätzt sich, weil er mehr Vorwärtsdrall er wartet, der Ball von ihm geht also ins Netz.

Anders sieht die Sache aus wenn der max US vom Angreifer abgelegt wird, dann ist der nächste Abwehrball vom
Curl völlig leer und wird meilenweit drüber gezogen. Die Täuschung entsteht dadurch, dass die Abwehrbewegung völlig identisch mit dem Vorgänger ist.
Cosmore
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Cosmore »

Ich finde es mit meiner Kombi ziemlich einfach die Bälle leer zurückzugeben, auch wemm viel TS Kommt. Hackbewegung andeuten, dann direkt und sachte den Ball treffen - Handgelenk ist zu dem Zeitpunkt steif und dann mit Handgelenk die gewohnte Bewegung zu ende bringen. Der Ball Absprung ist dann allerings sehr flach (bei 1,5mm aufwärts) d.h. man muss es üben und es geht nicht direkt einfach so.

Vom Gefühl in der Hand ist es in etwa so: Kennt ihr den kurzen Impuls den die Noppen von sich geben wenn bei maximalen Handgelenkeinsatz der Ball aus den Noppen rausspringt? Genau der muss hier vermieden werden, der Schlag fühlt sich total matschig an :) Was dann wiederrum bedeutet die Noppen machen nüscht - nur den Schnitt raus.

Gruß
Cosmore
Butterfly - P1V Max - Joola Golden Tango Max
macthebest
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 401
Registriert: Freitag 19. August 2005, 11:52
TTR-Wert: 1709
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von macthebest »

@Cronson, ja das geht, aber nur so richtig gut mit der 1,5mm Version, keine Ahnung warum, mit ox und ,05mm funzte das nicht so stark.
Wie bei den Kollegen schon beschrieben wird dann der Abwehrball nicht so stark abgehackt, und durch das leichte nach vorne schieben erfolgt ein recht leerer Ball, und der Gegner versteht dann die Welt nicht mehr warum gerade der Ball auf einmal leer ist, ist eine schöne Kombi, die ich jetzt so nicht mehr missen möchte, weil man dadurch doch einige Extrapunkte im Matsch macht, den auf starke US Bälle können die meisten gut anziehen, aber auf leere wirds für viele schwierig, gerade wenn sie den Schnitt nicht lesen können und durch die SChwammversion kommen die Bälle teils echt superflach und sehr schnell zum Gegner zurück.
Gummi ist nicht gleich Gummi

Yinhe Schild
VH: Vega Pro 2,0mm
RH: TSP Curp P1R 1,5mm schwarz
Lusor
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 403
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2011, 17:21

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Lusor »

macthebest hat geschrieben:weil man dadurch doch einige Extrapunkte im Matsch macht
"Wie oft habe ich Euch Kindern gesagt, Ihr sollt nicht im Matsch spielen! Ihr macht euch nur dreckig!!"

Gruß
Lusor
09/2017-heute: Keyshot Light, VH: Joola Rhyzer max r, RH: DTecs ox s
11/2015-08/2017: Keyshot Light, VH: Donic Acuda Blue P1 2.0 r, RH: DTecs ox s
08/2015-10/2015: Keyshot Light, VH: Tenergy 80FX 1.9 r, RH: DTecs ox s
11/2013-08/2015: Keyshot Light, VH: Tenergy 64 1.9 r, RH: DTecs ox s
05/2013-11/2013: Defence II, VH: Tenergy 64 1.9 r, RH: DTecs ox s
11/2012-05/2013: Keyshot Light, VH: Tenergy 05 FX 2.1 r, RH: DTecs ox s
10/2011-11/2012: Holz: Keyshot Light, VH: Tenergy 05 2.1 r, RH: DTecs ox s
macthebest
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 401
Registriert: Freitag 19. August 2005, 11:52
TTR-Wert: 1709
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von macthebest »

;-) Noppentest soll endlich mal die Rechtschreibkorrektur einführen wie auf meinem IPhone, anderseits dient es so ab und an mal zur allgemeine Erheiterung bei^^, was ja nicht Schaden kann. :mrgreen:
Gummi ist nicht gleich Gummi

Yinhe Schild
VH: Vega Pro 2,0mm
RH: TSP Curp P1R 1,5mm schwarz
Cosmore
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Cosmore »

<- Legastheniker. Musste über den Quali zur Promotion - war ein steiniger Weg. Danke für nichts, Rechtschreibfee.
Butterfly - P1V Max - Joola Golden Tango Max
Schnittowski
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Schnittowski »

Hallöchen zusammen

Ich habe daheim zwei Noppen herumliegen (Curl P-4 und Curl P1r) mit denen ich auf meinem Stiga Offensive Classic ziemlich gut zurecht komme, wobei bei schnellen Topspins auf meine Rückhand in der langen Abwehr noch ein wenig Kontrolle fehlt (Ist ne Trainingssache.. Ich weiss :wink: )
Jetzt hab ich durch Zufall in den Untiefen meines Kellers noch ein Butterfly Defense FL Holz gefunden und bevor ich nun wieder umklebe, teste, breche, nen Anfall bekomme... :ugly:

Einmal an euch die Frage:
Hat jemand Erfahrungen mit den Kombis Defense FL+Curl P1r/CurlP-4 oder könnte jemand eine Einschätzung zu meinem Stiga Offensive Classic vornehmen?

Danke schonmal
Gruß
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Bist du fit und mental stark und schnell auf deinen Beinen, dann spiel' ne kurze Noppe und die Gegner werden weinen

Holz: BTY Diode
RH: Curl P1v 1,0mm
VH: DHS Neo Hurricane 3 2,1mm
Boy24
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: Montag 30. April 2012, 17:38

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Boy24 »

Habe bei mir einen Curl P-1 liegen, wollte ihn nochmal ausprobieren. Meine Fragen ist der noch zugelassen für Punktspiele und wo ist der Unterschied zum Curl P 1r ? Er ist mit Schwamm 1,0 - 1,3
1. Holz: Excalibur (Der Materialspezialist)
VH:BT Tenergy64 1,7
RH: Death Metal 0,5


2. Holz: Wizard(MSP)
VH: Donic F3 BigSlam 1,8
RH: Death Metal 0,5
Cosmore
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Cosmore »

Der P-1 muss ziemlich alt sein (ggf. nicht mehr griffig) und die Noppen sind länger als die vom P1r. Von daher ist es ein Anhaltspunkt aber sicher kein 1:1 Test.

Wenn er noch griffig ist und die Noppen mittelhart sind wäre er im guten Zustand. Dann ist im Vergleich die Schnittvariation höher und leichter zu bewerkstelligen. Beim aktiven Schupf/Angriff ist der P1 schnittempfindlicher als der P1r. Die Geschwindigkeit ist eigentlich ziemlich gleich. Der P1r evtl. etwas langsamer.

Gruß
Cosmore
Butterfly - P1V Max - Joola Golden Tango Max
Boy24
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: Montag 30. April 2012, 17:38

Re: TSP Curl P1r mit Schwamm

Beitrag von Boy24 »

Danke, also habe ihn nur einmal kurz gespielt, ansonsten in gutem Zustand. Ist er noch zulässig ?
1. Holz: Excalibur (Der Materialspezialist)
VH:BT Tenergy64 1,7
RH: Death Metal 0,5


2. Holz: Wizard(MSP)
VH: Donic F3 BigSlam 1,8
RH: Death Metal 0,5
Antworten